VIVONO Wohnungsgenossenschaft eG

Wohnungsbaugenossenschaft Bayern VIVONO eG

  +49 (0) 89 - 92 1313 870

WIR MACHEN FÖRDERUNGEN UND WOHNEN PLANBAR

 

 

 

 

 

20

FEB

2017

Immobilien: Experten erwarten Trendwende bei Kaufpreisen

Seit Jahren steigen in Deutschland die Immobilienpreise. Laut einem aktuellen Gutachten erwarten Experten jedoch eine Trendwende nach unten - zumindest in manchen Metropolen. Für Mieter und Immobilienkäufer in den deutschen Großstädten ist eine Trendwende hinsichtlich der Preise zu erwarten. Laut einem aktuellen Gutachten des Zentralen Immobilienausschusses (ZIA) ist in Berlin sehr sicher, in München sehr wahrscheinlich und in Frankfurt und Hamburg womöglich ein Rückgang bei den Preisen zu erwarten. So könnten in den genannten Metropolen Immobilien innerhalb der nächsten vier bis fünf Jahren um bis zu ein Drittel günstiger werden. Gründe dafür: weniger Zuwanderung, mehr Neubauprojekte und eine Diskrepanz von Kaufpreis und Miete.

1. Zuwanderung

Den bisher ungebrochenen Trend junger Menschen in die Großstädte zu ziehen sehen die Experten vom ZIA für Hamburg, Berlin sowie München mittlerweile gebremst - dieser ist rückläufig geworden! Vor allem ländlichere Gebiete und günstigere Städte sind wieder attraktiver geworden. Des Weiteren hat die Zuwanderung aus dem Ausland in diese drei Metropolen deutlich abgenommen.

2. Neubauprojekte

In den vergangenen Jahren verlief der Wohnungsneubau sehr schleppend, doch die Anzahl an Baugenehmigungen ist sehr stark angestiegen, besonders in Hamburg und Berlin! Allein Ende 2015 entsprachen die noch nicht fertiggestellten Bauvorhaben dem Fünffachen der bisherigen Immobilien-Produktion. "Die Wohnungsbaumaschine läuft, immer größere Projekte mit mehreren tausend Wohnungen werden geplant, sind bereits im Bau oder gehen absehbar bald in die Vermarktung", so ein Sprecher des ZIA.

3. Diskrepanz von Kaufpreis und Miete

In sehr vielen Großstädten sind die Kaufpreise wesentlich stärker als die Neuvertragsmieten gestiegen. Jedoch lassen sich hohe Kaufpreise nur noch mit entsprechend steigenden Mieten rechtfertigen. Seit der Einführung der Mietpreisbremse stehen diese also in keiner Relation mehr zueinander. Aufgrund des hohen Neubauaufkommens, der Mietpreisbremse und vor allem einer gebremsten Zuwanderung in die Metropolen ist es laut ZIA also sehr wahrscheinlich, dass die Kaufpreise wieder sinken werden.

Eingestellt am Datum: 20.02.2017 || Von: VIVONO || Kategorie: Vivono-Community || Artikel Abrufe: