VIVONO Wohnungsgenossenschaft eG

Wohnungsbaugenossenschaft Bayern VIVONO eG

  +49 (0) 89 - 92 1313 870

WIR MACHEN FÖRDERUNGEN UND WOHNEN PLANBAR

 

 

 

 

 

03

NOV

2016

Finanzielle Einschränkungen bei Immobilienfinanzierung?

Eine große Mehrheit der interessierten Hauskäufer ist der Meinung, sich während der Finanzierungsphase des Hauskaufes nicht in ihren alltäglichen Konsumgewohnheiten einschränken zu müssen. Dies ist das Ergebnis einer gemeinsamen Umfrage von Immobilienscout24 und Interhyp, bei welcher 3974 Personen befragt wurden. Und obwohl die Immobilienpreise seit 2010 zum Teil deutlich gestiegen sind, erwarten knapp 60 Prozent der Befragten heute wie damals, dass sie trotz Immobilienfinanzierung keinerlei finanzielle Einschränkungen haben werden - aktuell auch bedingt durch die sehr niedrigen Bauzinsen.
Aber gerade deshalb sind Bauherren angehalten, eben wegen dieser niedrigen Zinsen auf eine hohe Tilgung und eine lange Zinsbindung zu setzen. Auffallend dabei ist der Umstand, dass ältere Immobilienkäufer weniger Angst vorm Sparen haben als jüngere. Der Anteil der unter 40-Jährigen beträgt hierbei rund 38 Prozent, wobei der Anteil der 50-60 Jährigen lediglich bei 22,7 Prozent liegt. Noch größer ist der Unterschied zwischen Käufern, welche eine Immobilie lediglich als Kapitalanlage erwerben und den Eigennutzern: hier sind fast 80 Prozent der Meinung, dass sie nicht wesentlichen Einschränkungen unterworfen sind (Kapitalanleger); bei den Eigennutzern liegt der Anteil bei 37,3 Prozent.

Verzicht auf Neuwagen wegen Immobilienkauf

Sollte man doch nicht umhin kommen sparen zu müssen, würde als Erstes beim Autokauf gespart werden. Hierfür entscheiden sich laut Umfrage 45,1 Prozent. An zweiter Stelle stehen Urlaubsreisen mit 43,6 Prozent. Weitere Posten können sie in der Tabelle unten sehen. Laut Expertenmeinung ist es unverzichtbar vor der Finanzierung eine gründliche Einnahmen-Ausgaben-Rechnung zu erstellen, denn in der Regel werden die dann mit der Baufinanzierung entstehenden Ausgaben höher sein als die aktuellen - das Einplanen von genügend Reserven ist unumgänglich um eventuelle Schwankungen wieder ausgleichen zu können.

Sparposten bei Immobilienkäufern

1. Kauf eines neuen Autos (45,1 Prozent) 2. Urlaubsreisen (43,6 Prozent) 3. Ausgehen (37,6 Prozent) 4. Anschaffung neuer Elektronikgeräte (34,5 Prozent) 5. Energieverbrauch im Haushalt (30 Prozent)

Eingestellt am Datum: 03.11.2016 || Von: VIVONO || Kategorie: Vivono-Community || Artikel Abrufe: