VIVONO Wohnungsgenossenschaft eG

Wohnungsbaugenossenschaft Bayern VIVONO eG

  +49 (0) 89 - 92 1313 870

WIR MACHEN FÖRDERUNGEN UND WOHNEN PLANBAR

 

 

 

 

 

19

JUNI

2017

Das Fuer und Wider einer Dachgaube

Dachgaube

Viele Bauherren überlegen, eine Dachgaube einzubauen. Dafür sprechen gute Gründe, wenn denn erstmal ein paar Hürden genommen wurden. Und die sind wie so oft beim Thema Bauen, nicht ganz so einfach zu nehmen. Eine Dachgaube bedarf nämlich einer baurechtlichen Genehmigung. Gerade beim nachträglichen Einbau in ein fertiges Eigenheim gilt, dass eine Gaube das Erscheinungsbild des Daches ändert und deshalb zwangsläufig genehmigt werden muss. Passt das neue Bild nicht zur Umgebung, sprich der Bebauung der Nachbarschaft, sieht es meist schlecht aus und das Bauelement wird verboten. Auch die Bausubstanz des bestehenden Eigenheims muss im einwandfreien Zustand sein, ansonsten wird es nichts mit der Gaube. Das ist beim Neubau selbstverständlich anders, doch auch da stehen die nicht unerheblichen Kosten. Eine Gaube ist nicht ganz billig und schlägt nicht unter 3000 Euro zu buche. Wenn es eine Gaube nach Maß sein soll, wird schnell das zwei- oder dreifache fällig. Stimmt aber das Budget und hat die Baubehörde ihr Okay gegeben, dann ist der Einbau einer Gaube gleich in mehrfacher Hinsicht positiv.

Gerade optisch macht eine Dachgaube etwas her. Es gibt viele unterschiedliche Arten wie Schleppgaube, Flachdachgaube oder auch Fledermausgaube. Je nach Budget kann sich der Bauherr die Gaube nach den eigenen Vorstellungen in Größe und Art entwerfen lassen. Es gibt aber auch viele vorgefertigte Gauben, deren Baupläne bereits vorhanden und die sind wiederum zur Genehmigung bei der Baubehörde nötig. Mit einer Gaube lässt sich außerdem viel Licht in das meist eher dunkle Dachgeschoss holen und das ganz ohne künstlichen Beleuchtung. Gegenüber einem herkömmlichen Dachfenster liegt der Vorteil darin, dass die Sonnenstrahlen nicht senkrecht auf die Scheiben einschlagen und sich die Luft im Raum so weniger aufheizt. Und nicht zuletzt schafft eine Gaube mehr Wohnraum, der unterm Dach meist aufgrund der Dachschrägen begrenzt ist. Eine neugewonnene Leseecke, ein Platz für das Gästebett oder was auch immer der Bauherr im Dachgeschoss plant, mit einer Gaube lassen sich viele Vorstellungen realisieren.

Eingestellt am Datum: 19.06.2017 || Von: VIVONO || Kategorie: Vivono-Community || Artikel Abrufe: