VIVONO Wohnungsgenossenschaft eG

Wohnungsbaugenossenschaft Bayern VIVONO eG

  +49 (0) 89 - 92 1313 870

WIR MACHEN FÖRDERUNGEN UND WOHNEN PLANBAR

 

 

 

 

 

Genossenschaftliche News rund um die Vivono eG


APRIL

2018

Schloss Ottenhofen bei München erwirbt und saniert die Vivono eG aus Miesbach

Das denkmalgeschützte Gebäude, ehemals ein Schloss in Ottenhofen bei München, wird jetzt von Grund auf saniert. Die voraussichtlich sechs großzügigen Wohnungen werden in Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt für Mitglieder der Vivono eG errichtet. So kommt die Vivono eG ihren Pflichten auch in Bayern für Mitglieder als Genossenschaft nach und schafft noch massive steuerliche Vorteile.

Beitrag lesen  


MÄR

2018

Mitgliedschaft bei der VIVONO eG - was bedeutet das eigentlich?

Die Genossenschaft erleichtert Ihnen den finanziellen Vermögensaufbau im Leben, bringt ein gutes Stück Sicherheit und attraktive Förderungen. Eine Genossenschaft ist im Kern ein Zusammenschluss gleichberechtigter Personen mit dem Ziel, durch den Aufbau einer Kooperationsbeziehung einen wirtschaftlichen Mehrwert für alle Mitglieder - bei 100% Transparenz - hervorzubringen.

Beitrag lesen  


MÄR

2018

Wie die Mitbestimmung in einer Genossenschaft aussieht das entscheiden die Mitglieder selbst

Das Prinzip ist ganz einfach: Sie sind als Mitglied der Gemeinschaftseigentümer, deshalb haben Sie das Sagen. Jede Stimme hat das gleiche Gewicht, denn alle Mitglieder haben die gleichen Rechte und die gleichen Pflichten in der Genossenschaft. In jeder Genossenschaft wählen die Mitglieder ihre Vertreterinnen und Vertreter, damit sie die Geschäftspolitik der Genossenschaft mitbestimmen. In der jährlichen General- oder Vertreterversammlung überprüfen die Mitglieder, ob der Vorstand und Aufsichtsrat den genossenschaftlichen Förderauftrag der Genossenschaft erfüllt und die Geschäftspolitik im Sinne ...

Beitrag lesen  


JUNI

2017

Einladung an alle Mitglieder zur 7. Mitgliederversammlung

Ort: Vivono eG, Maxlrainer Str. 10, 83714 Miesbach

Datum: Freitag, den 21. Juli 2017

Zeit: 10.00 Uhr

Beitrag lesen  


JUNI

2017

3 Tipps zu wie viel Haus kann ich mir leisten

Überall steht es. Die Zinsen sind so günstig wie noch nie. Also schnell ins Eigenheim, am liebsten selbst gebaut. Wer will schon sein Leben lang Miete abdrücken und zum Renteneintritt ohne etwas dastehen? Dann doch lieber das Geld in Eigentum stecken, oder? So einfach ist es leider nicht. Viele Hauskäufer unterschätzen die Nebenkosten, die bei so einem Projekt meist gehörig zu Buche schlagen. Und bevor das böse Erwachen kommt, lieber im Vorfeld alles genau kalkulieren und vor allem: Nichts schön reden. Hier ein paar Tipps dazu:

Beitrag lesen  


JUNI

2017

Das Fuer und Wider einer Dachgaube

Viele Bauherren überlegen, eine Dachgaube einzubauen. Dafür sprechen gute Gründe, wenn denn erstmal ein paar Hürden genommen wurden. Und die sind wie so oft beim Thema Bauen, nicht ganz so einfach zu nehmen. Eine Dachgaube bedarf nämlich einer baurechtlichen Genehmigung. Gerade beim nachträglichen Einbau in ein fertiges Eigenheim gilt, dass eine Gaube das Erscheinungsbild des Daches ändert und deshalb zwangsläufig genehmigt werden muss. Passt das neue Bild nicht zur Umgebung, sprich der Bebauung der Nachbarschaft, sieht es meist schlecht aus und das Bauelement wird verboten. Auch die Bausubstanz des bestehenden Eigenheims muss im einwandfreien Zustand sein, ansonsten wird es nichts mit der Gaube. Das ist beim Neubau selbstverständlich anders, doch auch da stehen die nicht unerheblichen Kosten. Eine Gaube ist nicht ganz billig und schlägt nicht unter 3000 Euro zu buche. Wenn es eine Gaube nach Maß sein soll, wird schnell das zwei- oder dreifache fällig. Stimmt aber das Budget und hat die Baubehörde ihr Okay gegeben, dann ist der Einbau einer Gaube gleich in mehrfacher Hinsicht positiv.

Beitrag lesen  


JUNI

2017

Ein Swimmingpool muss nicht teuer sein

Endlich ist der Sommer da. Endlich Sonne, raus an den See oder ins Freibad. Wenn man noch einen Platz ergattert. Denn bei steigenden Temperaturen drängen – verständlicherweise – die Erfrischung Suchenden ans Wasser. Schön ist es da, wenn man das Wasser direkt vor der Haustür hat. Und weil nicht in jedem Geldbeutel die Scheinchen für ein Grundstück mit privatem Meerzugang sind, darf es auch der Pool sein. Der ist auch teuer? Nicht unbedingt.

Beitrag lesen  


MAI

2017

Diese Versicherungen braucht jeder Hausbesitzer

Wie viele Versicherungen braucht ein Hausbesitzer eigentlich? Und vor allem: Welche sind das? Die Frage ist nicht pauschal zu beantworten. Je nachdem, welche Leistungen die einzelne Versicherung beinhaltet und in welchem Wohngebiet das Gebäude steht, variiert die Antwort. Eine Basis stellen aber diese Versicherungen dar, die dann individuell für jeden Hausbesitzer erweitert werden sollten.

Beitrag lesen  


MAI

2017

Fliesen als Highlight auf der Terrasse

Die Auswahl an unterschiedlichster Keramik steigt stetig. Blau-, Grün- und Rottöne in allen erdenklichen Kombinationen und Mischtönen sowie Fliesen in Rauten-, Quadrat- und Sternform. Wer sich für Fliesen entscheidet, wird für seinen persönlichen Geschmack die richtigen finden. Schön, dass auch die Einsatzorte so zahlreich sind. Welche Fliesen ins Bad? Was passt zur Küche und welche Fliesen sollen im Flur verlegt werden? Neben den optischen Vorzügen sind Fliesen auch sehr praktisch. Sie lassen sich beispielsweise leicht reinigen. Bei all diesen positiven Aspekten ist es fast schade, dass Fliesen nicht auch im Außenbereich verlegt werden können. Können sie nicht?

Beitrag lesen  


MAI

2017

Welches Dach soll es sein

Es gibt beim Hausbau viele Entscheidungen zu treffen. Baue ich mit Keller oder ohne? Garage oder nicht? Eines ist aber von Anfang an klar. Ein Dach braucht jedes Haus. Es schützt vor Umwelteinflüssen, wie Regen, Wind, Sturm, Hagel oder die Belastung durch Schnee. Soweit ist das wohl allen klar. Dann reguliert es in Neubauten neben den Hauswänden auch die oft stark schwankenden Temperaturunterschiede. Durch eine angemessene Wärmedämmung wird die Aufheizung tagsüber und die Abkühlung nachts optimal reguliert. Außerdem muss das Dach im Inneren Schutz vor Tauwasser, Feuer und Lärm bieten.

Beitrag lesen